Jetzt im Hotelmarketing durchstarten: Arrangements für Resturlaub annoncieren – Potential für Kurzreisen steigt

by | Nov 1, 2017 | Deutsch, Hottelling, Marketing & PR, Rundschreiben | 0 comments

Hamburg, 01. November 2017 –
Resturlaub muss bis Ende März genommen werden: Für immer mehr fleißige Arbeitnehmer stellt sich die Stressfrage, wann übrig gebliebene Urlaubstage eingesetzt werden kann. Laut Bundesurlaubsgesetz ist dies exakt geregelt: „Der Urlaub muss im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden. Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nur statthaft, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dies rechtfertigen. Im Fall der Übertragung muss der Urlaub in den ersten drei Monaten des folgenden Kalenderjahrs gewährt und genommen werden.“ (§ 7 Abs. 3 BurlG).

Das Potenzial für Kurzreisen steigt weiter: Hotels und Resorts sollten nun im Hotelmarketing speziell Arrangements für zwei bis drei Übernachtungen zusammenstellen und über alle Kanäle und spezialisierte Portale wie zum Beispiel kurzurlaub.de und andere vermarkten. Dabei sind Kombinationen von Wellness, Kulinarik und persönlichen Erfahrungen wie z.B. Kochkurse, Tastings, Malerei oder Yoga besonders gefragt.

Wichtig ist, dass diese Arrangements direkt auf der Hotel-Webseite gebucht werden können. Zudem sollten sämtliche Möglichkeiten zur individuellen Erweiterung (Upselling) ausführlich dargestellt werden – zum Beispiel im Hotel-eigenen Blog.

Kreieren Sie jetzt attraktive Arrangements mit Erlebnischarakter in Kulinarik, Natur sowie Sport und Fitness. Ideen gesucht? Wir mailen Ihnen Kurzkonzepte für erfolgreiches Hotelmarketing zu; per E-Mail anfordern bei: [email protected]

Ich bin dann mal weg… So retten Sie Ihr Unternehmen im Unglücksfall – Checkliste für Hoteliers und Gastronomen – Exklusiver Service von Hospitality Leaders

Ich bin dann mal weg… So retten Sie Ihr Unternehmen im Unglücksfall – Checkliste für Hoteliers und Gastronomen – Exklusiver Service von Hospitality Leaders

Hamburg, 22. Februar 2017 -Was passiert eigentlich, wenn der Unternehmensinhaber plötzlich nicht mehr da wäre? Das hat Björn Grimm, namhafter Hotelberater, fast erleben müssen. Die plötzliche Diagnose: Notoperation. Sein Beratungsunternehmen wäre ohne ihn schlecht...

Erleichterungen im Corona-Impfausweis: Aber JA!

Erleichterungen im Corona-Impfausweis: Aber JA!

Hamburg, 30. April 2021 - Seit dem letzten Impf-Gipfel kocht die Diskussion um Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen für Geimpfte wieder hoch. Nach einer aktuellen Ipsos-Umfrage im Auftrag des Weltwirtschaftsforums befürworten drei von vier Befragten (73%)...